Lektion 1 Wie schreibt man einen Lebenslauf für eine Bewerbung?

Die vierte industrielle Revolution hat neue Veränderungen in der Art und Weise gebracht, wie unsere Gesellschaften funktionieren. Diese Ära bringt viele Herausforderungen mit sich, vor allem wenn man den Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt und die Entwicklung der Technologie in den heutigen Jobs betrachtet. Du musst also wissen, wie Du Dich an diese neuen Umstände anpasst und lernen, wie Du Dich selbst, Deine Fähigkeiten und Erfahrungen präsentierst, um mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes mitzuhalten und mit Deiner Einzigartigkeit einen Unterschied zu machen! Die Fähigkeit, einen Lebenslaufs vorzubereiten und zu erstellen, ist sehr wichtig, damit Du Dich von den anderen abhebst.

Was ist wichtig?

Mit Deinem Lebenslauf kannst Du den ersten Kontakt zu einem*r potenziellen Arbeitgeber*in herstellen und er*sie gibt Dir die Möglichkeit, Deine Persönlichkeitsmerkmale zu zeigen und was Du in das Unternehmen und die Position einbringen kannst, um so zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Ein Lebenslauf ist also ein Dokument, das Du als Instrument nutzen kannst, um Deine Fähigkeiten, Qualitäten, Stärken und Erfahrungen mit anderen zu teilen, Informationen mit potenziellen Mitarbeitenden auszutauschen und ein Netzwerk aufzubauen. Deshalb ist es sehr wichtig zu wissen, wie man einen aussagekräftigen Lebenslauf erstellt.

Welches sind die verschiedenen CV-Formate?

Wenn Du Dich für eine Stelle bewirbst, bieten einige Arbeitgeber*innen ihre eigenen Lebenslaufvorlagen und Lebenslaufbeispiele an, um sicherzustellen, dass die Bewerber*innen alle notwendigen Informationen in ihrem bevorzugten Format angeben. Achte also, bevor Du Deine Bewerbung abschickst, auf spezielle Lebenslaufrichtlinien, die der/die Arbeitgeber*in in der offenen Ausschreibung angegeben hat. Wenn in der Stellenausschreibung keine speziellen Lebenslaufrichtlinien verlangt werden, wähle das beste Lebenslaufformat auf der Grundlage der Position und Deiner Umstände.

Tipp: Schaue Dir die Stellenausschreibung an, in der meist einige Kriterien für die Bewerbung genannt werden. Du kannst die dort angegebenen Informationen nutzen, um Deinen Lebenslauf gezielt zuzuschneiden und zu zeigen, in welcher Hinsicht Du der*die beste Kandidat*in bist!

Es gibt drei Hauptformate für Lebensläufe: chronologische, funktionale und kombinierte, die hier für Dich vorgestellt werden, alle mit unterschiedlichen Zwecken.

Unter diesem Link findest Du weitere Details und Formate:https://help.open.ac.uk/types-of-cvs

AUF DIESES VIDEO WURDE FREI ÜBER YOUTUBE ZUGEGRIFFEN UND WENDET DIE FAIR-USE-GESETZE AN, OHNE DIE ABSICHT, URHEBERRECHTE ZU VERLETZEN. WENN SIE DER MEINUNG SIND, DASS URHEBERRECHTE VERLETZT WURDEN, KONTAKTIEREN SIE UNS BITTE, UM DIE ANGELEGENHEIT AUF EINE WEISE DER WIEDERHERSTELLUNG VON GERECHTIGKEIT ZU LÖSEN.

Made by: KulturLife gGmbH

Tipp: Schaue Dir die 8 lebenslangen Kompetenzen von Modul 1 an und wähle auf der Grundlage der Übung von Modul 1, Einheit 2, die am besten geeigneten und relevantesten aus und nehme diese in Deinen Lebenslauf auf.

Denke daran, dass Dein Lebenslauf Deine erste Gelegenheit ist, einem*r zukünftigen Arbeitgeber*in Deine Fähigkeiten und Erfahrungen zu vermitteln. Er ist eine Momentaufnahme dessen, wer Du bist, Deiner Fähigkeiten, Deines Bildungshintergrunds, Deiner Arbeitserfahrungen und anderer Leistungen. Formatierungstipps sind sehr wichtig beim Schreiben eines Lebenslaufs, also befolge  unsere Vorschläge, um einen perfekten Lebenslauf zu erstellen!

Quelle: the balance careers (durch KulturLife gGmbH Abbildung im Zuge der Übersetzung geändert)

  • Versuche, beim Schreiben Deines Lebenslaufs so spezifisch und gezielt wie möglich zu sein. Versuche, Dich auf den Punkt genau zu präsentieren und vermeide sehr lange Lebensläufe und unnötige Informationen.
  • Untermauere Deine Fähigkeiten, Kenntnisse und Eigenschaften mit Fakten und Beispielen/Begründungen.
  • Denke bei der Erstellung Deines Lebenslaufs immer an die Stelle, für die Du Dich bewirbst, und passe ihn entsprechend an. Achte also genau auf die Angaben in der Stellenausschreibung.
  • Übertreibe nicht und schreibe nichts Unwahres oder etwas, womit Du Dich nicht wohl fühlst. Bleibe Dir selbst treu!
  • Halte die Abschnitte klar voneinander getrennt und stelle Deine Erfahrungen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge dar, indem du die jüngste Erfahrung immer ganz oben aufführst, gefolgt von den früheren Erfahrungen. Füge bei längeren Arbeits- oder Lernpausen eine Erklärung bei.
  • “Poliere“ und „verfeinere“. Überprüfe auf Rechtschreib- und Grammatikfehler, gebe eine professionelle E-Mail-Adresse an und füge ein professionelles Foto von Dir hinzu.
  • Kopiere keine vorhandenen Informationen in Deinen Lebenslauf – achte darauf, zu paraphrasieren.
  • Hüte Dich davor, Deinen Lebenslauf als Novum zu betrachten.
  • Zeige Konsistenz.

Hier ist ein gutes Beispiel für einen Lebenslauf: https://buzzcv.com/cv/exampleaccount/accountant

Hier ist ein gutes Video zum Schreiben eines Lebenslaufs! https://www.youtube.com/watch?v=CP-wWXjQ4Oo

Wie man einen professionellen Lebenslauf erstellt: https://www.thebalancecareers.com/how-to-create-a-professional-resume-2063237

Quelle: Career Addict